Grundschule Queidersbach: Ehrung als „Digitale Schule“

Die Digitalisierung im schulischen Bereich schreitet immer weiter voran.

Dass wir hier als Schule sehr gut aufgestellt sind, wurde uns zu Beginn des Schuljahres bescheinigt. Im Rahmen der Bewerbung als „digitale Schule“ erhielt unser digitales Schulprofil anhand eines festgelegten Kriterienkatalogs in insgesamt fünf Teilbereichen sehr gute Resonanz. Neben der technischen Ausstattung unserer Schule, wurde auch die Einbindung und Umsetzung unseres schuleigenen Medienkonzepts in unseren alltäglichen Unterricht als beispielhaft bewertet.

Unser Engagement und die kontinuierliche Umsetzung der KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ wurde anerkannt und belohnt: Seit diesem Schuljahr dürfen wir uns, als eine von sieben Schulen in Rheinland-Pfalz, erstmals als „Digitale Schule“ bezeichnen. Wir sind sehr stolz über diese Auszeichnung, die unter Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär, steht.

In unserer Grundschule spielt die digitale Bildung seit vielen Jahren eine zentrale Rolle. Sowohl am Schulvormittag, als auch im Rahmen des Ganztagsangebots, werden unterschiedliche Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler im Bereich der digitalen Bildung gefördert und gestärkt. 

Wir freuen uns, auch weiterhin mit unseren Schülerinnen und Schülern in die Welt der Medien einzutauchen, sowie gemeinsam einen zeitgemäßen und abwechslungsreichen Unterricht zu erleben.

Cindy Alt, Sabine Weber

SWK: Geschenke für unsere Schulanfänger

Im Namen der Stadtwerke Kaiserslautern wurde unseren Erstklässlern auch dieses Schuljahr wieder eine besondere Freude gemacht: Jeder Schulanfänger bekam einen Stoffturnbeutel mit vielen nützlichen Dingen für den Schulalltag überreicht. Die Übergabe wurde pandemiebedingt von unserer Schulleiterin Frau Weber und den Lehrerinnen der beiden ersten Klassen übernommen.

Dieses Jahr wurden unsere Kleinsten mit einer hell leuchtenden Warnweste für den Schulweg, einer Brotdose und einer Emil-Trinkflasche beschenkt.  

Die Kinder waren begeistert und bedankten sich herzlich.

Auch wir Lehrkräfte möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz recht herzlich bei den Stadtwerken Kaiserslautern bedanken und Ihre Bemühungen wertschätzen. Sie haben unseren Schülerinnen und Schülern den Schulanfang nochmals verschönert!

Cindy Alt, Sandra Ferreira Klassenlehrerinnen der 1. Klassen

Grundschule Queidersbach: Auszeichnung als „MINT-freundliche Schule“

Am 1. September 2021 wurde unsere Grundschule offiziell als „MINT-freundliche Schule“ geehrt. Damit sind wir eine von fünf Schulen in Rheinland-Pfalz, die diese Auszeichnung in diesem Jahr erstmals erhalten haben. Hierfür wurde unser schuleigenes MINT-Konzept geprüft und als überdurchschnittlich gut bis vorbildhaft bewertet. Über diese Ehrung, die unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig und der Kultusministerkonferenz (KMK) steht, sind wir sehr stolz.

Seit vielen Jahren ist es uns ein wichtiges Anliegen, unsere Schülerinnen und Schüler hinsichtlich ihrer MINT-Kompetenzen handlungsorientiert zu fördern und neue Perspektiven für die Zukunft zu eröffnen. Dabei steht das Kind als individuelle Persönlichkeit im Mittelpunkt unserer erzieherischen und unterrichtlichen Arbeit, für welches wir handlungsorientierte Zugänge zu Lerninhalten unserer modernen Welt schaffen wollen, um eine nachhaltige Bildung zu entwickeln. Die MINT-Fächer und die digitale Bildung spielen für uns dabei eine wesentliche Rolle.

MINT setzt sich zusammen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Unsere Schülerinnen und Schüler dürfen im Rahmen unseres MINT-Konzepts entdecken und forschen und entwickeln dabei Fähigkeiten, die ihr kreatives, erfinderisches und kritisches Denken fördern. Wir Lehrkräfte begleiten die Kinder dabei, mathematische, naturwissenschaftliche und technische Zusammenhänge zu erfahren, kennenzulernen und selbstständig auszuprobieren und machen so erste naturwissenschaftliche Zusammenhänge erfahr- und erlebbar.

Wir freuen uns auch weiterhin mit den Kindern zu forschen und zu entdecken.

Mathematikwettbewerb 2021

Im März eines jeden Jahres lädt der Känguru- Wettbewerb zum Rechnen, Knobeln und Nachdenken ein. Der Wettbewerb wird durch den gemeinnützigen Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V., der seinen Sitz an der Humboldt-Universität zu Berlin hat, vorbereitet und ausgewertet.

Die 3. und 4. Klassen der Grundschule Queidersbach nahmen auch in diesem Jahr an dem Wettbewerb teil.

Als Preis erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines kreatives Knobelspiel.

Die Schülerin mit der höchsten Punktzahl unserer Schule in diesem Jahr ist Aymi. Sie schaffte in der Klassenstufe 4 auch den weitesten Känguru-Sprung. In der Klassenstufe 3 erreichte Tim den weitesten Sprung. Sie erhielten einen Sonderpreis. Herzlichen Glückwunsch euch beiden!

Wie freuen uns schon darauf, im nächsten Jahr wieder knobeln zu dürfen!

M. Heinrich

Europäischer Malwettbewerb 2020/21

Dieses Jahr fand der Europäische Malwettbewerb unter dem Motto „Digital EU – and YOU?!“ zum 68. Mal statt und die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 und 4 nahmen daran teil. Insgesamt nahmen dieses Jahr 43.000 Schülerinnen und Schüler teil.

An Themen standen dieses Mal folgende Module zur Auswahl:

  1. Mein Freund, der Roboter
  2. Ach du liebe Zeit
  3. Mein fabelhaftes Wunderhaus

Durch die Umstände der Corona-Pandemie bedingt wurden die Kunstwerke teils im Wechselunterricht als auch im Homeschooling von den Kindern angefertigt. Dabei kamen wieder zahlreiche Bilder und Häusermodelle heraus.

Frau Heinrich, die diesen Wettbewerb betreut, reichte dieses Mal Fotos der fertigen Kunstwerke ein, da ein persönliches Treffen der Jury durch die Kontaktbeschränkungen leider nicht möglich war.

In diesem Jahr konnten wir wieder zahlreiche Preise ergattern, worauf wir sehr stolz sind.

Auf Kreisebene gewannen:

  1. Preis Mara
  1. Preis Hanna

2. Preis Sophia

2.Preis Isabella

Die Fotos der Kunstwerke wurden weiter versandt und nahmen an der Auswertung der Landesebene teil. Auch hier konnten wir Preise gewinnen:

1.Preis Sophia          2.Preis Mara        2.Preis  Hanna         2.Preis Isabella

Was uns überaus erfreut und uns stolz macht, ist, dass wir dieses Jahr auch einen Preis auf Bundesebene erzielen konnten. Liebe Hanna herzlichen Glückwunsch dafür!

Im Namen des gesamten Kollegiums gratulieren wir allen Preisträgern!!!

Mit großer Vorfreude warten wir gespannt auf die neuen Themen des kommenden Wettbewerbes.

M. Heinrich

Europäischer Malwettbewerb

Auch in diesem Schuljahr nahm die Grundschule Queidersbach am Europäischen Malwettbewerb, der zum 67. Mal stattfand, teil. Schirmherr dieses Wettbewerbes ist der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

An Themen standen folgende Module zur Auswahl:

1-1. Pippi Langstrumpf und Jim Knopf sind Kindern aus ganz Europa bekannt. Die Kinderbuchfiguren stehen für besondere Stärken. Stelle dir vor, du triffst auf eine deiner Lieblingsfiguren.

1-2. Mein Lieblingsplatz. Ich bin gerne an diesem Ort. Ein Platz in Europa, an dem ich mich wohl fühle, ist…

1-3. So ein Zirkus! In einem Zirkus leben ganz unterschiedliche Menschen mit besonderen Begabungen und Talenten. Sie bilden eine Gemeinschaft aus verschiedenen Ländern. Manege frei für Artisten, Clowns, Musikanten, Menschen aus ganz Europa!

Nach dem Sammeln von Gestaltungsideen im Kunstunterricht ging es los. Die Kinder der 3. und 4. Klassen zeichneten, bastelten und gestalteten eifrig zu ihren Lieblingsthemen. Heraus kamen viele gemalte Bilder und Collagen im Guckkastenformat.

Frau Heinrich, die diesen Wettbewerb betreut, reichte die fertigen Kunstwerke ein und nahm als Jurymitglied bei der Auswertung auf Kreisebene in der Kreisverwaltung Kaiserlautern teil.

Auch in diesem Jahr konnten wir viele Preise gewinnen.

Zum Thema „Mein Lieblingsplatz“ wurden folgende Platzierungen erzielt:

  1. Preis: Vanessa
  2. Preis: Anna
  3. Preis: Étienne und 3. Preis: Mara

Zum Thema „So ein Zirkus!“ wurden weitere Preise gewonnen:

  1. Preis: Erik und Sam
  2. Preis: Nico und Noah
  3. Preis: Hanna und 3. Preis: Juliette, Nefeli und Milena

Alle Arbeiten wurden weiter versandt und nahmen an der Auswertung auf Landesebene teil. Auch hier konnten wir Platzierungen erreichen:

2. Landespreis zu „Mein Lieblingsplatz“: Vanessa

2. Landespreis zu „So ein Zirkus!“: Erik und Sam

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern!!!

Wir freuen uns schon auf die neuen Themen des kommenden Wettbewerbes.

M. Heinrich